Multifuelkocher: Primus Omnifuel II

Unser neuer Starkocher

Im Mai 2017 haben wir einen Primus Omnifuel II von Bergzeit.de zum testen bekommen. In Kombination mit neuen hartanodisierten Töpfen von Trangia, plus einem faltbaren Windschutz ist die Kocherausrüstung jetzt 500 g leichter als zuvor (Trangia, Edelrid Hexon Multifuel). Der Primus-Brenner machte in unserem kleinen Vergleichstest zu Hause einen rundum besseren Eindruck als der Edelrid Hexon. Die Verarbeitung erscheint besser, die Töpfe stehen stabiler auf dem Dreibein und die Feinregulierung ist der Hit. Aber seht selbst!

Im Kaukasus (Sommer 2017) kommt der Praxistest.

Globetrotter Reparaturservice

Gute Serviceleistung Globetrotter

Unser Hilleberg Keron IV Tunnelzelt ist ca. 20 Jahre alt und wurde sehr oft über lange Zeit genutzt. Globetrotter Ausrüstung, ein deutscher Händler für Outdoorausrüstung mit verschiedenen Geschäften und einem Onlineshop, bietet einen Zeltcheck auf Wasserdichtigkeit an.

Wir haben das Zelt eingesendet und bekommen es mit der Anmerkung zurück, es sei alles in Ordnung und es wäre nicht nötig etwas zu reparieren. Natürlich mussten wir eine „kleine“ Gebühr dafür zahlen. Aber wir denken, Globetrotter hat fair gehandelt und nicht darauf gedrängt etwas an einem Produkt zu tun, dass eventuell schon in die Jahre gekommen ist, aber noch in einem guten Zustand war. Hast du dies jemals mit einer lokalen Werkstatt versucht? Wir waren jedenfalls zufrieden. Auch bei anderen Kontakten und Käufen, fühlten wir uns stets gut beraten.

Multifuelkocher Hexon Edelrid

Kocher tunen

Die Ansprüche wachsen mit neuem Wissen. Wir kauften den Edelrid „Hexon“ Multifuelbrenner, um ihn mit dem großen Trangia Set zu kombinieren. Beim ersten Einsatz auf Korsika verstopfte die Düse ständig, obwohl wir sie täglich reinigten. Zurück in Deutschland schickten wir den Brenner zum Händler zurück und dieser zum Hersteller Edelrid. Einige Wochen später bekamen wir den Brenner mit neuen Düsen. Uns fiel der Unterschied nicht sofort auf und riefen deshalb den Kundenservice von Edelrid direkt an. Sie erklärten uns, dass Problem mit der Düse war bekannt und sie haben bereits die Düsen verändert. Warum der Händler weiterhin Brenner mit den alten Düsen verkaufte, haben wir nicht herausgefunden.

Schlafen 2017

Schlafsäcke, Unterlage, Kopfkissen

Zelten wie schrecklich. Ist das nicht kalt und naß? Mit dem richtigen Zelt, vernünftigen Unterlagen und dem passenden Schlafsack ist zelten sehr gemütlich. So gemütlich, dass wir es i.d.R. einer Pension vorziehen. Bei den Unterlagen haben wir fast die gesamte Entwicklung mitgemacht. Meine erste war eine sogenannte Isomatte. Dann kam eine Therm-a-Rest Matte. Damals noch ca. 1 kg schwer und mit einem großen Packmaß.

Tunnelzelt: Helsport Fjellheimen Superlight Camp 3

Leichteres Tunnelzelt

Nach ein paar Fahrten mit dem Exped Mira III wollten wir ein paar Verbesserungen haben. Vor allem mehr Schutz gegen Schlagregen und eine größe Abside. Wenn das Zelt auch noch leichter wäre, könnten wir damit glücklich werden. Also machten wir uns wieder auf die Suche nach einem geeigneten Kandidaten und kauften uns das Tunnelzelt Fjellheimen Superlight Camp 3 von Helsport.

Multitool Swisstool X Plus Victorinox

Das erste Multitool

Irgendwann musste ein Multitool von Victorinox her. Zugegeben es ist eine Mischung aus sehr hilfreichen Werkzeugen (in blau) und anderen, die man vielleicht doch nicht braucht. Aber wer weiß das schon vorher. Und außerdem was ist ein Mann ohne Werkzeug? Je mächtiger das Werkzeug, desto mächtiger ist der Mann, weil er alle Situationen im Griff haben wird. Man könnte es deshalb auch als Statussymbol des männlichen Reisenden einordnen.

Strombedarf

Akkus, Ladegeräte und Co.

Elektrische Geräte auf der Reise sind Fluch und Segen zugleich. Sie machen vieles angenehmer und einfacher, aber sie brauchen auch immer wieder eine Steckdose. Wenn man nicht immer einen Campingplatz oder eine fest Unterkunft ansteuert, muss man sich über das effiziente und platzsparende Stromgewinnung und das Aufladen der Geräte Gedanken machen.

Ortlieb Wassersack

Wasser, Duschen, Spülen

Wildzelten? Wie unhygienisch. Ein häufiger Einwand. Darüber gibt es merkwürdige Diskussionen in einschlägigen Foren. Nicht waschen und mit Hygienetüchern abwischen. Die Sachen gut auslüften und vieles mehr. Wir machen es ganz klassisch mit Wasser. Unser Ortlieb 10-l Wassersack mit Duschadapter ist ein nützlicher Gegenstand für die abendliche Dusche, Wäsche machen und Geschirrspülen. Dafür reicht es bei uns.

Zangen

Festhalten, Kneifen, Festziehen

Auf Dauer kommen wir für Reparaturen nicht mit kleinen Inbusschlüsseln aus. Man glaubt gar nicht, was uns alles schon kaputt gegangen ist. Zangen waren immer wieder nach dem Alien das meist gebrauchte Werkzeug. Wenn du im Nirgendwo ein Zange vermisst, hast du als Radreisender ein Problem. Auch wenn manche darüber lächeln werden, wir haben mittlerweile ein kleines Set verschiedener Zangen, denn mit dem Leihen klappt es nicht immer. Also mitnehmen. Unsere praktischen Zangen für eine längere Tour: Zangenschlüssel von Knipex, OP-Zange, starke Spitz, Kneif- und Kombizange Swisstool von Victorinox. Gebraucht haben wir sie alle seit der Anschaffung auf jeder Tour.