Tandem Santana Fusion

Tandem für schlechtere Straßen

Nach der Tour durch Estland, Lettland und Litauen musste ein zweites Tandem her. Zum hatten wir einen Bruch der Nabenflansch am Hinterrad. Dafür hatten wir zwar eine neue Nabe ergattert, jedoch hatten wir Zweifel ob unser schmales Santana Visa auf solch rauen Straßen das Richtige ist. Wir suchten ein 26 Zoll Rad mit mehr Mountainbikecharakter. Also mit der Möglichkeit breitere Reifen zu fahren für mehr Komfort, anderer Kettenblattabstimmung und kompakteren Rahmen. So kamen wir zum Santana Fusion. Dies wurde ab 2015 unser Tourenrad.

Hänger Bob Yak

Geländegängiger Hänger

Wohin mit dem Gepäck auf dem Tandem. Es fehlen im Vergleich mit zwei Einzelrädern vier Taschen. Deshalb ein Hänger oder man muss sich gewaltig einschränken. Manche Tandempaare schaffen es tatsächlich ohne Hänger eine große Tour zu fahren. Oft sitzen sie sehr abenteuerlich zwischen ihrem Gepäck vorne und hinten eingequetscht. Ich glaube mehr an den tiefen Schwerpunkt. Dafür muss man halt das Gewicht des Hängers ziehen. Ich hatte schon viele Jahre einen Bob Yak Hänger. Also brauchten wir über keinen neuen nachdenken.

Zangen

Festhalten, Kneifen, Festziehen

Auf Dauer kommen wir für Reparaturen nicht mit kleinen Inbusschlüsseln aus. Man glaubt gar nicht, was uns alles schon kaputt gegangen ist. Zangen waren immer wieder nach dem Alien das meist gebrauchte Werkzeug. Wenn du im Nirgendwo ein Zange vermisst, hast du als Radreisender ein Problem. Auch wenn manche darüber lächeln werden, wir haben mittlerweile ein kleines Set verschiedener Zangen, denn mit dem Leihen klappt es nicht immer. Also mitnehmen. Unsere praktischen Zangen für eine längere Tour: Zangenschlüssel von Knipex, OP-Zange, starke Spitz, Kneif- und Kombizange Swisstool von Victorinox. Gebraucht haben wir sie alle seit der Anschaffung auf jeder Tour.

Panoramafotografie

Fotografische Erweiterung

Wenn wir bei schönstem Wetter durch eine weiträumige und interessante Landschaft fahren, möchte ich oft diesen Blick festhalten. Die Bilder hinterher gaben dies jedoch meistens nicht wieder. Das war der Einstieg in die Panoramafotografie. Dafür braucht man auf alle Fälle ein Weitwinkelobjektiv oder besser noch ein Fischauge. Da im Hochformat fotografiert wird, sind mehrere Fotos notwendig, um das Panorama abzudecken. Je größer der erfasste Bildwinkel ist, desto weniger Fotos muss ich machen und hinterher zusammenfügen.

Trangia mit Hexon von Edelrid

Trangia mit Benzin?

Wir kochen oft selber, es sei denn wir hatten tagsüber schon eine warme Mahlzeit. Ein Kochsystem mit zu transportieren, bedeutet eine Vorraderradtasche damit zu belegen, d.h. inklusive Geschirr und Nahrungsmittel. Vorteilhaft am selber kochen ist, wir können auch abseits von Ortschaften zelten. Stellt sich nur die Frage, was für einen Kocher nimmt man. Da ich schon seit 1985 einen großen Trangia Sturmkocher habe und er unverwüstlich ist, brauchten wir nichts neues. Wir wollten nach den ersten Reisen jedoch einen leistungsfähigeren Brenner mit Benzin oder Gas.

Tandem Santana Visa

Unser erstes Tandem

Mit einem Fahrrad fangen Radtouren an. Dieses Tandem habe ich zu meinem Geburtstag aus München gebraucht für gute 1.000 € erworben. Es war der Einstieg in unsere Radtouren mit einem Tandem.

Santana Visa von 1989, Stahl, Größe L, 20 kg komplett.

Kamerataschen

Lenkertaschen und Rackpack

Wohin mit der Fotoausrüstung auf dem Rad bei einer Tour? Die Ausrüstung soll geschützt sein und gleichzeitig relativ schnell griffbereit.

Was wir häufig brauchen, kommt in die Lenkertaschen. Die anderen Sachen in die rote Rackpack. Die Kameras (Canon EOS 70 D, EOS 600D) haben gerade genügend Platz in den Lenkertaschen. Die schwarze Ortlieb (EOS 70D) ist etwas größer als die rote Vaude (EOS 600 D). Alle anderen Fotosachen wie zwei weitere Objektive, Stativ, Filter, Akkus, Ladegeräte usw. sind in der roten Rackpack (Ortlieb, Größe M, 31 l).

Filter

Veränderung oder Wirklichkeit

Warum Filter? Auch die beste Kamera hat oft genug Schwierigkeit unter den herrschenden Lichtverhältnissen die Wirklichkeit abzubilden. Hinterher waren wir oft enttäuscht und haben dann gelernt, bei dem Licht braucht man gar kein Foto machen. Das sieht hinterher sowieso nach nichts aus. Bis wir gelernt haben, mit Filtern lassen sich viele Situationen meistern und sie lassen manchmal mehr Kreativität zu. Durch Langzeitbelichtungen kann man die Zeit als weitere Dimension in die Fotos bringen. 

Foto und Film Stand 2016

Fotoausrüstung 2016

Welche Fotoausrüstung braucht man? Es gibt Reisende, die fotografieren mit ihrem Smartphone, andere mit Kompaktkameras wieder andere mit Spiegelreflexkamera mit einem Reisezoom und welche mit mehreren Objektiven und Kameras. Wiederum andere, aber sehr wenige, zeichnen ihre Eindrücke auf Papier. Das können wir leider nicht, obwohl wir es sehr stilvoll finden. So wollen wir wenigstens gute bis schöne Fotos nach unserem Maßstab machen.

Reisestativ

Stativ Togopod

Was soll man mit einem Stativ auf Radreisen? Schwer, sperrig, unnötig? Für viele Situationen in der Tat. Aber … viele interessante Motive entgehen einem dadurch. Stimmungsbilder bei wenig Licht am Morgen, Abend, in der Nacht, in Gebäuden und Höhlen, für Langzeitbelichtungen, Selfies wie von einem dritten gemacht, Panoramafotografie, Filmschwenks usw.