Maier Hose

Wir haben dieses Jahr (2017)von März bis Dezember zwei Hosen von Maier getestet. Es handelt sich um lange Sporthosen mit Strech (Damen und Herren). Da wir normalerweise immer mit Radhosen unterwegs sind, waren diese Hosen ein wenig ungewohnt für uns. Außerdem kann man sie nicht abzippen. Wir dachten erst, das sei ein wenig unpraktisch.

Die Mitarbeiterin von fahrrad24.de, die uns diese Hosen zu Verfügung gestellt haben, meinte, dass es auch Vorteile hat, wenn man die Beine nur umschlagen, anstatt abzippen muss. Denn so hat man immer alles „dabei“. Die Hosen verfügen über eine Schlaufe und Knöpfe, so dass man den umgeschlagenen Stoff fixieren kann. Wir haben die Hosen auf unserer Tour durch den Kaukasus dabei gehabt. Ideal waren sie für die frühen Morgen- und die Abendstunden, also dann, wenn es noch kühl und feucht war. Im Kaukasus waren wir häufig auf über 2.000 Metern unterwegs, da wurden die Abende recht frisch.  Darüber hinaus haben wir sie sie auch als Sonnenschutz, gegen die Hitze, getragen. Die dunkleren Farben (blau und schwarz) haben den Vorteil, dass du den Schmutz kaum siehst. Was ja nicht unwichtig auf Radreisen ist.

 

Odzun, Armenien

Außerdem haben wir die Hosen immer wieder hervorgeholt, wenn wir Klöster und Kirchen besichtigen wollten. Kurze Radlerhosen machen sich dort nicht gut, es ist uns schon passiert, dass uns der Zugang in Radfahroutfit verweigert wurde. Und so hatten wir die Hosen immer griffbereit oben in den Taschen. Durch das Strechgewebe kann man sie leicht über die Radhose ziehen und hat trotzdem ein angenehmes Tragegefühl. Wir genügten somit stets einem ordentlichen Dresscode, wenngleich es von den Einheimischen zum Teil erheblich lockerer gesehen wurde. Aber, schließlich sind wir nur Gäste in den Reiseländern.

Seit März 2017 fahren wir außer Tandem auch Velomobile. Das sind voll verkleidete Liegeräder. Auch hier kommen die Maier-Hosen zum Einsatz. Eigentlich als leichte Sommerhose konzipiert, leisten sie in den windgeschützten Velomobilen sehr gute Dienste. Durch die Verkleidung ist es in den Velomobilen viel wärmer, als auf dem Fahrrad. Außerdem benötigt man in den Sitzen keine Sitzpolster wie auf dem Aufrechtrad. Selbst bei niedrigen Temperaturen fahren wir mit diesen Hosen. Du schwitzt weniger und somit wird dir auch nicht gleich kalt, wenn du aussteigst.

Die Hosen zählen mittlerweile zu unseren Lieblingshosen, weil wir sie vielfach verwenden können. Selbst wenn sie nass werden, sie trocknen rasend schnell. Somit eine tolle Universalhose für allerlei Aktivitäten.

 

 

Trackback von deiner Website.

Kommentieren