Tunnelzelt: Helsport Fjellheimen Superlight Camp 3

Leichteres Tunnelzelt

Nach ein paar Fahrten mit dem Exped Mira III wollten wir ein paar Verbesserungen haben. Vor allem mehr Schutz gegen Schlagregen und eine größe Abside. Wenn das Zelt auch noch leichter wäre, könnten wir damit glücklich werden. Also machten wir uns wieder auf die Suche nach einem geeigneten Kandidaten und kauften uns das Tunnelzelt Fjellheimen Superlight Camp 3 von Helsport.

Charakteristiken: gekauft 2015 für 900 €. Es ist ein Tunnelzelt mit einer großen Apside und nur einem Eingang. Das Exped hat dagegen 2 Eingänge und 2 kleine Absiden.
Das Gewicht beträgt 1.850 g und sein Packmaß 18 x 35 cm.

Wir haben das Zelt zum ersten Mal 2015 für unsere 5 Wochentour durch Rumänien genutzt. Unsere Überlegungen, der sehr dünne Stoff würde dem täglichen Gebrauch nicht standhalten, erwiesen sich als nicht gerechtfertigt. Das Zelt zeigte keinerlei Beschädigungen. Die Außenhülle geht ganz bis zum Boden und innen wird nichts nass.

Nachteile: Einzig die Heringe erschienen uns etwas schwach, so dass wir sie gegen stabilere eintauschten. Nervig ist der Reissverschluß vom Innenzelt. Die Enden sind in der unteren Ecke des Einganges und lassen sich nicht ganz dicht schließen, so dass wir eines nachts das Zelt mit hunderten von Ameisen teilten. Sie krappelten durch die kleine Lücke. Dem Hersteller haben wir dies mitgeteilt und hoffen, er verbessert es. Mittlerweile stopfen etwas Gaze hinein.

Die Apsis ist super. Die Tatsache, dass die Außenhülle bis zum Boden reicht machen das Zelt perfekt für wechselhaftes Wetter. Es ist genug Platz für 2 Personen und einiges an Ausrüstung, welches du lieber im Zelt haben willst. Man kann bei Regen das Innenzelt am Eingang aushängen und etwas nach hinten legen. Dann ist genug Platz davor zu sitzen und zu essen.

Nachteile: Nur ein Eingang. Obwohl das Helsport Fjellheimen eine clevere Belüftung hat mit ausklappbaren Abstandhaltern (Klett), welche die Belüftungslöcher offen halten, kann es nicht die gleiche Menge an Frischluft bieten wie ein Kuppelzelt mit zwei Eingängen und Meshgewebe. Gewicht und Packmaß sind jedoch bisher unschlagbar für ein 3-Jahreszeitenzelt.

Wir benutzen immer ein Plastikfolie aus dem Baumarkt (Dampfbremse) als Unterlage. Sie ist stärker, wasserdicht und wesentlich günstiger als die Groundsheets vom Zelthersteller.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren